IN VIA Aachen e.V.
Kath. Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit

Übergangsbegleitung 

Durch die Corona-Pandemie haben sich Nachteile für viele Schüler*innen bei der beruflichen Orientierung und der Suche nach einer beruflichen Perspektive ergeben.

Ziel der „Übergangsbegleitung“ ist es, allen ausbildungsinteressierten Schüler*innen der Abgangsjahrgänge aus den Gesamt-, Sekundar-, Real- und Hauptschulen sowie Berufskollegs eine erfolgreiche Berufswegeplanung zu ermöglichen, um in eine Ausbildung zu gelangen.

In Aachen hat die pädagogische Konzeption und die gemeinsame Umsetzung der Übergangsbegleitung eine Trägerkooperation übernommen. Hier bündeln die QualiTec GmbH der Handwerkskammer Aachen, das Sozialwerk Aachener Christen e.V., IN VIA Aachen e.V., die low-tec gem. Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH, das Kolping-Bildungswerk Aachen gGmbH, TÜV NORD Bildung gGmbH und der Verein für allgemeine und berufliche Weiterbildung e.V. ihre Kompetenzen. Alle Kooperationspartner weisen bereits weit reichende positive Erfahrungen in der Durchführung von Berufsorientierungsmaßnahmen auf.

Wir bieten den Schüler*innen mit unseren Angeboten eine gute Vorbereitung auf den Berufseinstieg. Hierfür stehen unsere Übergangsbegleiter*innen den Schüler*innen an der Schule zur Seite. Wir unterstützen die jungen Menschen in Einzelgesprächen und Gruppenarbeiten mit folgenden Angeboten:

- Beratung zur beruflichen Orientierung
- Unterstützung bei der Praktikums- und Ausbildungssuche
- Unterstützung beim Bewerbungsmanagement
- Vorbereitung für Vorstellungsgespräche und Einstellungstests
- Unterstützung bei der Vermittlung in Ausbildung

-Unterstützung und Begleitung in der Erstausbildungssituation

Bei Interesse können sich die Schüler*innen gerne an uns oder den/die Koordinator*in für Studien- und Berufswahlorientierung (StuBo) ihrer Schule wenden.

Das Förderprogramm arbeitet eng mit den StuBos, den Kommunalen Koordinierungsstellen, der Schulaufsicht und der Bundesagentur für Arbeit zusammen.

Die Angebote finden zu individuellen Terminen -inner- und außerhalb der Schulzeiten- in der Schule oder unseren Räumlichkeiten statt.

Das Angebot ist für die Schüler*innen und Schüler kostenlos und freiwillig. Eine Teilnahme ist laufend bis 31.12.2022 möglich.