IN VIA Aachen e.V.
Kath. Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit

Aufholen nach Corona

Nach den aufeinanderfolgenden Lockdowns stellten die Mitarbeitenden der Jugendberufshilfe in den unterschiedlichen Projekten fest, dass einige der betreuten Schüler*innen z.B. deutliche Rückschritte im Schulstoff oder im Sozialverhalten gemacht hatten. Ebenso waren viele Betriebspraktika sowie freiwillige Praktika nur stark eingeschränkt möglich. Hierdurch war die für den weiteren Entwicklungsprozess der Jugendlichen wichtige Berufsorientierung stark ausgebremst. 

Zur Zielgruppe des Projektes gehören Schüler*innen, die einen pandemiebedingten erhöhten Bedarf an Unterstützung in der Berufsorientierung haben, um ihnen einen erfolgreichen Übergang in eine Berufsausbildung zu ermöglichen. 

Das Konzept verfolgt das Ziel, den Anteil der Schulabschlüsse durch zielgerichtete Motivationsarbeit zu erhöhen und Jugendliche erfolgreich für einen Ausbildungseinstieg vorzubereiten. Im Vordergrund stehen hierbei das Erkennen der eigenen Stärken und Grenzen, Fähigkeiten und Interessen, Wünsche und Ängste, Eignung und Hoffnungen und darauf aufbauend die Förderung und Stärkung des Selbstbewusstseins sowie der Sozialkompetenz in einem individualisierten Prozess.

Als multiprofessionelles Team bieten wir den Schüler*innen damit eine Ergänzung zu den bereits bestehenden berufsvorbereitenden Standardelementen, um ihnen im Rahmen unseres Projektes bessere Chancen auf dem Ausbildungsmarkt zu ermöglichen. Unter Beachtung der persönlichen Stärken, Interessen und Fähigkeiten legen die Fachkräfte gemeinsam mit den Lehrkräften und den Teilnehmenden fest, wie die zielführende Unterstützung konkret aussehen soll.

Das Projekt soll einerseits als regelmäßiges Gruppenangebot mit maximal 5-10 Teilnehmenden andererseits als individuelle Unterstützung für die SuS in den Räumlichkeiten der Schule stattfinden. Dabei soll ein stetiger Austausch zwischen allen Beteiligten stattfinden, um bestmöglich auf die Bedürfnisse aller Teilnehmenden eingehen zu können.

Das freiwillige Angebot ist für Schüler*innen ab Klasse 8 aus weiterführenden Schulen in Aachen vorgesehen.

Gemeinsam mit der 4.Aachener Gesamtschule wird das Modellprojekt derzeit noch bis zum 31.12.2022 erfolgreich umgesetzt.